hintergrund-1 hintergrund-2 hintergrund-3

Neurologie

Neurologische Behandlung

Neurologie

Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems



Unter Anwendung und Verbindung verschiedener Konzepte werden Menschen behandelt mit:

  • Zustand nach Schlaganfall (auch als "Apoplex" bezeichnet)
  • Tumorerkrankungen und Tumorresektionen
  • Schädel-Hirn-Traumen "SHT", z.B. nach Unfall
  • Multiple Sklerose "MS"
  • Morbus Parkinson
  • Amyotropher Lateralsklerose "ALS"
  • Rückenmarksverletzungen
  • Muskelatrophie und -dystrophie
  • Nervenläsionen
  • Polyneuropathien

Schwerpunkte in der Behandlung:

  • Anbahnung normaler Bewegungsabläufe
  • Hemmung und Abbau pathologischer, krankhafter Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Verbesserung von Gleichgewicht und Koordination
  • Verbesserung von Grob- und Feinmotorik
  • Erlernen von Ersatzfunktionen / kompensatorischen Techniken
  • Hirnleistungstraining zur Verbesserung neuropsychologischer Funktionen, Gedächtnis, Konzentration, Orientierung
  • Training der Aktivitäten des täglichen Leben (Hygiene, Ankleiden, Essen, Fortbewegen)
  • Angehörigenberatung/Anleitung beim Pflegen von Angehörigen im häuslichen Umfeld
  • Hilfsmittelberatung, Hilfsmittel die die Selbständigkeit des Patienten verbessern z.B. Einhänderbrettchen, addaptiertes Besteck (Griffverdickungen), Badewannenlifter, usw.
  • Beratung für Wohnraumanpassung (z.B. behindertengerechtes Bad, Küche ...)