Orthopädie in Erfurt

Orthopädie in Erfurt

Orthopädie in der Praxis für Ergotherapie Eidam in Erfurt

Wenn Sie aufgrund eines Unfalls, einer OP oder Krankheit körperlich eingeschränkt sind, leidet auch die Lebensqualität darunter. Mit unserer Ergotherapie in Erfurt im Bereich Orthopädie können Sie Ihre eingeschränkten Fähigkeiten mit speziellen Hilfsmitteln sowie motorisch-funktionellen Übungen wiedererlangen. Die Orthopädie ist ein Teilbereich der Ergotherapie und befasst sich mit der Behandlung von Störungen im Bewegungsapparat des Menschen. In unserer Praxis in Erfurt verbessern wir mit unserer orthopädischen Therapie die Beweglichkeit der betroffenen Körperteile und fördern sowohl die Geschicklichkeit als auch die Feinmotorik.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung und ein umfangreiches Fachwissen, um Ihnen die bestmögliche orthopädische Behandlung anbieten zu können.


Orthopädische Behandlung in Erfurt

In unserer Praxis in Erfurt behandeln wir Patienten mit folgenden Störungsbildern:

  • Verletzungen der Knochen, Gelenke, Kapseln, Muskeln, Sehnen und Nerven, besonders der oberen Extremitäten (Oberarm, Unterarm, Handgelenk, Hand, Wirbelsäule)
  • Entzündliche und degenerative Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Tumore der Knochen, Muskeln, Sehnen oder Nerven
  • Verbrennungen, Amputationen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Sudeck
  • Dupuytren-Kontrakturen


Behandlungsziele in der Orthopädie

Das Ziel in der Orthopädie ist das Erreichen der größtmöglichen Selbstständigkeit, um wieder mehr Lebensqualität zu erhalten. Für die Minderung weiterer Beeinträchtigungen erlernen die Patienten zudem eine möglichst schonende und schmerzarme Fortbewegung. Somit verfolgt die orthopädische Therapie folgende Behandlungsziele:

  • Erhalt bzw. Wiederherstellung und Verbesserung von Fähigkeiten sowie Funktionen
  • Erhöhung der Beweglichkeit, Belastbarkeit, Ausdauer und Sensibilität
  • Erreichen größtmöglicher Selbstständigkeit in allen Lebensbereichen
  • Verbesserung der Feinmotorik, Geschicklichkeit und Koordination
  • Verhinderung von Kontrakturen, Schonhaltung und pathologischen Bewegungsmustern
  • Erweiterung des Bewegungsmaßes
  • Erlernen von schonenden, schmerzarmen sowie kompensatorischen Bewegungsabläufen